Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Brandora to B | 22. November 2019

Nach oben scrollen

Oben

Authentische Ost-Deutschland-Kooperation für das Sandmännchen

Authentische Ost-Deutschland-Kooperation für das Sandmännchen

Zum 60. Geburtstag des Sandmännchens präsentiert der rbb zusammen mit SUPERillu, der meistgelesenen Zeitschrift Ostdeutschlands, einen elektrisch beleuchteten Doppelschwibbogen.

Eine Kooperation, wie sie authentischer nicht sein könnte: Das Sandmännchen ist einer der Export-Schlager aus Ostdeutschland und längst Kult – bei Eltern und Kinder. In Kooperation mit der SUPERillu, eine ostdeutsche Zeitschrift, von deren Auflage viele Print-Magazine nur träumen können und dem sächsischen Traditionsunternehmens Ratag Holzdesign entstand für Weihnachten eine Limited Edition eines Sandmännchen-Schwibbbogens.

Liebevolle Handarbeit mit durchdachtem Storytelling und Liebe für’s Detail

Hergestellt wurde die von Hand gefertigte und limitierte Weihnachtsdekoration im sächsischen Langenwolmsdorf von Ratags Holzdesign. Das Familienunternehmen wurde 1987 von Gitta Heider und ihrem Mann in einer kleinen Garage gegründet. Sie bemalte, er drechselte. Heute ist Ratags mit einem Betriebsgelände von rund 20 000 Quadratmetern und 150 Mitarbeitern Deutschlands größter Schwibbogenhersteller.

Das Design des Sandmännchen- Schwibbogens stammt von der Gestalterin Cathleen Müller. „Jeder Schwibbogen ist wie ein Gemälde gestaltet und erzählt eine eigene Geschichte“, sagt die 35-Jährige. So auch ihre Sandmännchen-Kreation: In dieser schmückt Pittiplatsch in einem Märchenwald mit seinen Freunden Schnatterinchen und Moppi den Weihnachtsbaum, Frau Elster wird von Herrn Fuchs beschenkt und das Sandmännchen winkt aus einer Eisenbahn.

Seit 60 Jahren bringt das Sandmännchen Kinder ins Land der Träume

Das erste Mal brachte das Sandmännchen den Kindern am 22. November 1959 den Abendgruß im DDR-Fernsehen. Seitdem kommt es jeden Abend zu den Kleinen, um sie mit einer Prise Schlafsand ins Land der Träume zu bringen. Viele Menschen verbinden mit dem Sandmännchen schöne Erlebnisse – genau wie mit Weihnachten. Der Schwibbogen ist wie eine Brücke der Erinnerungen. Designerin Müller: „Die ganze Familie, aber besonders die Kinder, können sich daran erfreuen.“