Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Brandora to B | 22. September 2019

Nach oben scrollen

Oben

Der Winter kommt: MAM stellt die Schnuller-Motive für die kalten Monate vor

Der Winter kommt: MAM stellt die Schnuller-Motive für die kalten Monate vor

Launch von Wintermotiven auf Schnullern der Marke MAM, die zur schweizerisch/österreichischen BAMED/MAM-Gruppe gehört.

„Heute schon an den Winter denken? Dem einen oder anderen graut es gewiss bei dem Gedanken an die kälteren und vermeintlich grauen Tage. Doch, wenn die Tage immer kürzer werden, wird die Zeit der Geborgenheit und Ruhe umso länger. Die frostig coolen Original Schnuller von MAM begleiten Kinder durch die verschiedensten Winterabenteuer…“ so lautet der emotionale Einleitungstext der Pressemitteilung.

Die Wintermotive 2019 der MAM Original Schnuller

MAM bringt mindestens zwei Mal im Jahr neue, oftmals saisonale  Motive auf den Markt. Eine Entwicklung im Babyhartwarten-Bereich die seit einigen Jahren zu beobachten ist.

Wir haben nachgefragt, welche unternehmerische Entscheidung hier zugrunde liegt:

Wie oft im Jahr launcht MAM neue Motive?

Ein großer Kollektionswechsel findet im Oktober statt. Teilweise bei Schnullern und Flaschen auch mindestens halbjährlich.

Warum launcht MAM immer wieder neue themenorientierte Motive?

Die Marke steht seit der Gründung für richtungsweisende Gestaltung und setzt Design-Trends bei Babyprodukten. Eltern wünschen sich Abwechslung und erwarten dieses von der Marke. MAM reagiert somit auf die Konsumentenbedürfnisse, denn Design und Trendaktualität gehört für MAM zum Markenkern. Mitte der siebziger Jahre standen anspruchsvolle Eltern beim Kauf von Babyprodukten vor einer Entweder-Oder-Entscheidung: Entweder ansprechendes Design oder medizinisch geprüfte Funktionalität. Seit den Anfängen in 1976 verfolgte der MAM Gründer Peter Röhrig das Ziel, herausragendes Design mit optimaler Funktionalität und medizinischer Sicherheit zu verbinden. Der ausgebildete Kunststofftechniker entwickelte zusammen mit einem Team von Wissenschaftlern, Ärzten und Designern den ersten MAM Schnuller und setzte so neue Maßstäbe in Design und Funktionalität, die bis heute noch gelten. Die Inspirationen zu unseren Motiven kommen zum Beispiel aus der weltweiten Mode- und Kinderwelt.

In welcher Auflage werden diese Themenschnuller (wie zum Beispiel Wintermotive) produziert?

Abhängig von der Entscheidung der Handelspartner. Die Listungen für die Winterfun Kollektionen sind noch nicht final abgeschlossen.

Unterscheidet sich Ihr Produktsortiment in den DACH-Ländern?

Die Präferenzen in den DACH Ländern sind sehr ähnlich. Unterschiede gibt es jedoch gegenüber anderen Ländern, z. B. Skandinavien. In den skandinavischen Ländern sind beispielsweise Pastellfarben und geometrische Formen sehr im Trend. Während in Deutschland die Farbe „rot“ eher Mädchen zugeordnet wird, ist diese Farbe in Skandinavien eher „typisch Junge“. In den USA sind Sprüche auf den Schnullermotiven sehr begehrt. Auch in anderen Ländern haben Tiere und Farben unterschiedliche, zum Teil auch religiöse Bedeutungen.

Über MAM

MAM Deutschland gehört zur schweizerisch/österreichischen BAMED/MAM-Gruppe und ist einer der führenden Babyartikelhersteller. Das Unternehmensprinzip: Bei jedem Produkt sind Design und Funktion optimal aufeinander abgestimmt, um Eltern und Kindern das Leben zu erleichtern. Damit das gelingt, arbeiten Hersteller, Gestalter, Wissenschaftler, Ärzte, Hebammen, Experten für frühkindliche Entwicklung und erfahrene Eltern bei der Produktentwicklung eng zusammen.