Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Brandora to B | 25. Mai 2019

Nach oben scrollen

Oben

Gebündeltes Lizenz-Know-How

Gebündeltes Lizenz-Know-How
E. Stemmer

Ein Nachbericht zum ersten Lizenz-Seminar von BRANDORA und der LizenzAkademie

Das kommende Seminar ist am 10. April 2019 in Köln. Das Anmeldeformular finden Sie bei Brandora.

BRANDORA und die LizenzAkademie veranstalten am 05.11.18 das erste Lizenzseminar im Vorfeld des Licensing Market in München, um einen umfassenden Einblick in den Lizenzmarkt zu geben.

„Lizenzmanager werden selten auf ihre Aufgaben vorbereitet. Meist kommen sie aus dem Marketing oder Produktmanagement und kümmern sich zusätzlich um das Management von Lizenzen. Dabei ist der Lizenz-Dschungel nicht so einfach zu durchschauen. Zudem gibt es keinen offiziellen Leitfaden, und so schafft sich ein jeder Manager mit den Jahren seine eigenen Listen und Strukturen. Aber das geht schneller und effizienter.“ erklärte Christophe Macht, Geschäftsführer der Brandora GmbH, die Motivation eine Seminar-Reihe für Lizenzexperten ins Leben zu rufen.

Der langfährige und sehr erfolgreiche Lizenzexperte Peter Bichler führte durch das Fachseminar und teilte sein Wissen in kleiner Runde. Die begrenzte Teilnehmerzahl von Lizenzgebern und Lizenznehmern ermöglichte einen direkten Austausch und die ausführliche Beantwortung individueller Fragen.

Die Teilnehmer wurden in den Räumlichkeiten von Stemmer & Consorten, im Münchner Gärtnerplatzviertel, durch ein straffes Programm geführt.

Im ganztägigen Seminar beschäftigen sich die Teilnehmer mit den folgenden Schwerpunkten

  • Grundlagen der Lizenzwirtschaft
  • Lizenzen aus Sicht der Lizenznehmer
  • Arbeiten mit Rechteinhabern

Grundlagen der Lizenzwirtschaft

Eingeleitet wurde das Seminar durch die Definition von dem Begriff Lizenzen:

Zeitlich und räumlich begrenzte Nutzungsrecht für bestimmte Merkmale (z.B. Logo, Design) in Verbindung mit einem Produkt oder Verpackung (z.B. T-Shirt) und/oder für eine Serviceleistung (z.B. Werbung o. Promotion). 

Darauf folgte die Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette, die Bedeutung der einzelnen Warengruppen, eine Vorstellung der größten Rechteinhaber und aktuelle Trends im Lizenz-Business.

Lizenzen aus Sicht der Lizenznehmer

Beim zweiten Schwerpunkt des Seminars ging es um die Wettbewerbsanalyse, Kriterien für eine Lizenzauswahl, Informationsquellen, derer man sich bedienen kann und eine Vorbereitung für erste Gespräche mit dem Rechteinhaber bzw. der Lizenzagentur. Selbstverständlich durften hier auch der zu erstellende Lizenz-Businessplan und übliche Vertragseckpunkte nicht fehlen.

Arbeiten mit Rechteinhabern

Im dritten Schwerpunkt wurde auf Vertagsverlängerungen und -ergänzungen eingegangen, der Artwork-Prozess erklärt, Royalty Reports aufgeschlüsselt und eine effiziente Möglichkeit der Erfolgskontrolle erläutert.

Abschließend standen Peter Bichler und Stephan Abt, ebenfalls ein Lizenz-Urgestein für Fragen zur Verfügung.

Das Seminar wurde von allen Teilnehmern positiv aufgenommen und als Ergänzung für die bestehende eigene Fachkompetenz genutzt.

von links nach rechts: Anita Anschütz – FC Bayern, Nadja Jonas – VEDES, Sabrina Beetz – HABA, Stephan Abt – BRANDORA, Josephine Dransfeld – HEUNEC, Christel Feyen – BRANDORA, Christophe Macht – BRANDORA, Susanne Muth – FC Bayern, Ann-Katrin Hager – SPREAD SHIRT, Jacqueline Lingen – WDRmg, Sarah Ulmer-Ganglmair – RedBull, Magdalena Gastager – RedBull, Peter Bichler – Lizenzwerft

„Das Seminar hat einen äußerst fundierten Einblick in die Lizenzwelt gegeben und es gemeistert die verschiedensten Aspekte sehr gut zu veranschaulichen. Durch die kleine Teilnehmerzahl war außerdem ein reger Austausch unter den Teilnehmern als auch den Referenten möglich.“ resümierte Josephine Dransfeld, zukünftige Geschäftsführerin des Plüschherstellers Heunec GmbH & Co. KG.

Auch Jacqueline Lingen, Produktmanagerin Marken der WDR mediagroup, war von dem Seminar begeistert: „Das Seminar war für einen Neueinsteiger wie mich, die perfekte Ergänzung zu meiner Einarbeitung. Ich kann mir durchaus vorstellen an einem zweiten Aufbauseminar teilzunehmen.“

Interessant war der vielfältige Mix der teilnehmenden Unternehmen – neben Firmen aus der Spielwarenindustrie nahmen auch Lizenzmanager aus dem Bereich Fashion und Sport teil.

„Ich fand das Seminar sehr spannend, wie es aufgebaut war. Auch die Inhalte waren wirklich toll für uns. Zudem fand ich es super, dass wir eine tolle Gruppe aus vielen unterschiedlichen Firmen  waren und uns so vielfältig austauschen konnten. Für das nächste Seminar würde ich mir noch etwas mehr Inhalt aus der Sicht des Lizenzgebers wünschen.“ fasste Sarah Ulmer-Ganglmair, Merchandise Coordination Specialist der Salzburg Sport GmbH (Red Bull) ihre Eindrücke zusammen.

Da das Seminar innerhalb von zwei Tagen ausverkauft war, wird es weitere Seminare geben. Das nächste findet im unmittelbaren Vorfeld der Spielwarenmesse statt – das genaue Datum sowie der Veranstaltungsort werden noch bekannt gegeben.

Link zu Lizenzwerft

Link zu Brandora