Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Brandora to B | 24. April 2019

Nach oben scrollen

Oben

Keine Kommentare

Wende zur Weihnachtszeit: Kettler übernommen

Wende zur Weihnachtszeit: Kettler übernommen

Am 6.12. hat Lafayette Mittelstand den Vertrag zur Übernahme von Kettler mit allen drei Sparten unterzeichnet.

Es waren turbulente Wochen und Monate beim sauerländischen Traditionshersteller.

Nun scheint aber mit Jahresende vorerst ruhigeres Fahrwasser in Sicht. Lafayette Mittelstand Capital, als Investor spezialisiert auf kleine und mittelgroße Unternehmen mit Jahresumsatzvolumen zwischen 15 und 150 Mio. €, hat für etwa 500 der noch verbleibenden 700 Beschäftigten eine Zukunftsperspektive bei Kettler gesichert.

Wie ein Sprecher erklärt, beteiligt sich Lafayette Mittelstand Capital gerade in Umbruchsituationen an Unternehmen mit besonderem Wachstumspotential. So passe Kettler, immer wieder als Trendsetter und 2007 zur „Marke des Jahres“ gekürt, gut zur Beteiligungsphilosophie. Der Frankfurter Finanzinvestor mochte gemäß seiner Philosophie „geduldiges Kapital mit längerfristiger Investitionsperspektive“ in Kettlers Zukunft einbringen.

Vorbehaltlich der endgültigen Zustimmung der Juristen beider Seiten ist somit ein Ende des Schlingerkurses in Sicht.
Laut einer Unternehmensmittleilung müssen zunächst noch weitere Bedingungen des Investors erfüllt werden, damit der Kauf gültig wird.

Rund 170 der 200 bereits gekündigten Mitarbeiter können auf eigenen Wunsch in eine Transfergesellschaft wechseln, und sollen dort noch sechs Monate ihr volles Gehalt beziehen.

Quelle: wp.de

Kommentar schreiben