Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Brandora to B | 22. September 2019

Nach oben scrollen

Oben

LEGO Group veröffentlicht Finanzergebnisse des ersten Halbjahrs 2019

LEGO Group veröffentlicht Finanzergebnisse des ersten Halbjahrs 2019

Die LEGO Group hat heute ihre Finanzergebnisse für das erste Halbjahr 2019 veröffentlicht. Der Umsatz stieg von Januar bis Juni 2019 um 4 Prozent auf 14,8 Mrd. DKK (1,98 Mrd. EUR) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Absatz stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 um 5 Prozent und auch der Marktanteil konnte in den stärksten Märkten gesteigert werden.

Das Betriebsergebnis belief sich auf 3,5 Mrd. DKK (0,47 Mrd. EUR). Gegenüber dem ersten Halbjahr 2018 war dies ein Rückgang um 16 Prozent, der damit erklärt wurde, dass LEGO verstärkt in Initiativen investierte, die auf ein langfristiges Wachstum ausgerichtet sind.

Der CEO der LEGO Group, Niels B. Christiansen, beurteilte das Finanzergebnis wie folgt: „Wir sind mit unserer Leistung angesichts der stetigen Veränderungen, die die globale Spielzeugindustrie beeinflussen, zufrieden. Vor diesem Hintergrund konnten wir sowohl unseren Absatz als auch den Marktanteil in unseren größten Märkten steigern. Dies ist unseren engagierten Kollegen zu verdanken, die sich darauf konzentrieren, mit unseren geschätzten Handelspartnern zusammenzuarbeiten und beste Markenerlebnisse für Fans aller Altersgruppen zu schaffen. Gleichzeitig investieren wir in die Zukunft um ein starkes Fundament zu schaffen, auf dem wir langfristig wachsen und zukünftige Generationen begeistern können. Das beinhaltet die Erschließung neuer Märkte, die Expansion in China, die Schaffung innovativer Einzelhandelserlebnisse und die Entwicklung spannender neuer Produkte sowie Spielerlebnisse.“

Niels Christiansen, CEO, LEGO Group

 

Der Absatz in etablierten Märkten wie Nord- und Südamerika sowie Westeuropa stieg im einstelligen Bereich. China, ein strategisch wichtiger Wachstumsmarkt für die LEGO Group, setzte sein starkes zweistelliges Consumer-Sales-Wachstum fort.

Die meistverkauften Themen in der ersten Jahreshälfte waren eine Mischung aus eigenen, sozusagen LEGO-generischen USPs und Partner-IPs. Dazu zählen (in alphabetischer Reihenfolge): LEGO® City, LEGO Creator, LEGO Friends, LEGO Ninjago®, LEGO Star WarsTM und LEGO Technic. Besonders stark verkauften sich die LEGO Marvel Avengers-Sets und auch LEGO Movie 2-Produkte trugen zum Umsatzwachstum bei.

„Wir freuen uns zum einen, dass unsere Dauerbrenner wie LEGO® City und LEGO Technic so erfolgreich sind, zum anderen, dass wir innovative Wege erschließen, um den Baustein auch in digitalen Spielerlebnissen zum Leben erwecken. So verbindet LEGO Hidden SideTM das Beste aus zwei Welten: das klassische Bauen mit der Faszination von Augmented Reality.“ resümierte Christiansen.

Expansion in neue Märkte

Die LEGO Group verstärkt ihre Investitionen, um ihre physische und digitale Präsenz global zu erweitern und mehr Kinder auf der ganzen Welt zu erreichen. Die Gruppe wird weiterhin in China investieren und plant bis Ende 2019 mehr als 140 Stores in 35 Städten zu beliefern.

Des Weiteren wird Anfang 2020 ein Büro in Mumbai eröffnet, um von dort aus die Präsenz in Indien auszubauen.

„Wir sehen eine Chance, mehr indische Kinder und Familien zu erreichen, die die Vorteile des spielerischen Lernens schätzen. Die zunehmende Mittelschicht, der Stellenwert von Bildung und die wachsende Wirtschaft festigen Indien als Markt für eine konsequente Fortsetzung unserer Bemühungen, noch mehr Kinder auf der ganzen Welt zu erreichen“, sagte Christiansen.

Verbesserung von E-Commerce und stationären Einzelhandelserlebnissen

LEGO investiert in den Ausbau seiner E-Commerce-Plattformen, um das Nutzererlebnis für Verbraucher und den Service für Handelspartner zu verbessern. Darüber hinaus werden 2019 mehr als 70 weitere Stores außerhalb Chinas erschlossen. Ende des Jahres wird unter anderem ein Flagship-Store in Amsterdam eröffnet, der der fünfte Flagship-Store der Marke sein wird.

Dazu Christiansen: „Wir tätigen diese Investitionen auf einer soliden finanziellen Basis, um die Chancen zu nutzen, die sich aus Megatrends wie der Digitalisierung und dem globalen demografischen sowie wirtschaftlichen Wandel ergeben, welche die Branche verändern. Wenn wir diesen Trends voraus sind, schaffen wir es künftige Generationen von Kindern zu begeistern.“

Spielerisches Lernen durch globale Stärke der LEGO Group

Das Bestreben der LEGO Group, allen Kindern auf der Welt spielerisches Lernen zu ermöglichen, bleibt weiterhin im primären Fokus.

„Spielen ist wichtiger denn je. Wenn Kinder spielen, eignen sie sich Fähigkeiten an, die für ihren zukünftigen Erfolg entscheidend sind. Das Weltwirtschaftsforum schätzt, dass 65% der heutigen Kindergartenkinder Jobs haben werden, die es heute noch nicht gibt. Die einzige Möglichkeit für Kinder sich für diese unklare Zukunft zu rüsten, besteht darin, über generelle Fähigkeiten wie Kreativität, lösungsorientiertes Denken, Belastbarkeit und Teamfähgikeit zu verfügen – Fähigkeiten, die klein auf durch das Spielen mit LEGO gefördert werden. Dafür zu sorgen, dass Kinder ihr Potenzial entfalten können, ist der Antrieb von LEGO-Mitarbeitern. Wir geben alles, um die Baumeister von morgen zu inspirieren und zu fördern – jetzt und für kommende Generationen.“ blickt Christiansen philosophisch in die Zukunft.