Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Brandora to B | 9. Dezember 2019

Nach oben scrollen

Oben

DHDL – Startup Meine Spielzeugkiste insolvent

DHDL – Startup Meine Spielzeugkiste insolvent

Bekannt wurde das Unternehmen Meine Spielzeugkiste durch die TV – Show „Die Höhle der Löwen“, bei der der Gründer Florian Spathelf die prominenten Investoren Frank Thelen und Jochen Schweizer an Bord holen konnte. Nun muss Meine Spielzeugkiste nach sechs Jahren Insolvenz anmelden.

Spielzeug im Abo

Gemeinsam mit Florian Metz gründete Spathelf das Unternehmen 2012. Im Fahrwasser der „Sharing Economy“ – Welle war die Idee, einen Spielwaren – Aboservice ins Leben zu rufen. Da gerade bei jüngeren Kindern die Nutzungsdauer von Spielzeugen sehr gering ist, eine naheliegende Überlegung.

Mit einem Preis zwischen 5 und 29 Euro pro Monat konnten die Abokisten flexibel von Eltern konfiguriert werden.

Die Gründer Florian Metz und Florian Spathelf

Investitionen durch DHDL und Crowdfunding

2014 erreichten die Gründer ein Investment über 200.000 EUR von Frank Thelen und Jochen Schweitzer in der VOX TV-Show „Die Höhle der Löwen“. Thelen verdoppelte seinen Anteil nach der Show. Mehr als zwei Millionen EUR flossen 2017 über Bonventure sowie die Crowdfunding – Plattform Companisto in das Unternehmen.

Partner real.de

Vor wenigen Tagen meldete der Gründer nun Insolvenz an.

Laut gruenderszene.de hatte das Unternehmen entweder eine neue Finanzierung oder einen Käufer benötigt. Bereits seit einiger Zeit sieht sich Meine Spielzeugkiste nach einem neuen Eigentümer um.

Unternehmen sucht nach Käufern

Derzeit läuft der Betrieb in Berlin weiter – und auch die Suche nach einem Interessenten, der das Unternehmen ganz oder in Teilen aus der Insolvenzmasse kauft, wird fortgeführt.

Bereits zur Jahresmitte sei den Crowdinvestoren in einem Schreiben mitgeteilt worden, dass es drei potentielle Kaufinteressenten gäbe, und dass die Eigenständigkeit trotz Profitabilität kein Zukunftsmodell des Unternehmens sei, so gruenderszene.de.