Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Brandora to B | 22. November 2019

Nach oben scrollen

Oben

Nach 60 Jahren revolutioniert ein pubertierendes Mädchen das Dorf der alten Männer

Nach 60 Jahren revolutioniert ein pubertierendes Mädchen das Dorf der alten Männer

Vor 60 Jahren erschien der erste Asterix-Band und startete damit eine weltweite Erfolgsgeschichte, die durch eine neue Titelheldin im 38.sten Band, herausgegeben von Egmont Ehapa eine neue Ära einleitet.

Am 29. Oktober 1959 veröffentlichten der Zeichner Albert Uderzo und Texter René Goscinny die erste Folge des bekannten Comics. Heute sind Asterix-Bände in 111 Sprachen und Dialekten erschienen. Gerüchten zufolge eigneten sich eine Vielzahl von deutschen Schülern ihre Lateinkenntnisse durch den regelmäßigen Konsum der Asterix-Bände an.

Asterix® – Obelix® – Idefix ® / © 2019 Les Éditions Albert René / Goscinny – Uderzo

Vor wenigen Tagen brachte das Duo Jean-Yves Ferri und Didier Conrad, die inzwischen für die Inhalte der Astrix-Bände verantwortlich sind, deren vierten Band auf den Markt. Die beiden stellen eine geheimnisvolle junge Frau im Mittelpunkt und lassen damit das kleine Dorf in Gallien in helle Aufregung versetzen, was viele deutsche Nachrichtenportale, wie zum Beispiel ntv eine Reportage wert war.

Denn Adrenaline, so der Name der Titelheldin, ist die Tochter des großen Gallier-Häuptlings Vercingetorix. Sie ist auf der Flucht vor Julius Cäsar, der sie gerne zwangsromanisieren möchte. Doch mal wieder hat der die Rechnung ohne die Gallier und insbesondere die gallische Jugend gemacht, die ihm erbittert Widerstand leistet …

Didier Conrad und Jean-Yves Ferri, 2018 – © Christophe Guibbaud

„Wir wollten uns stärker auf weibliche Figuren konzentrieren. Und bislang spielten Jugendliche in der Asterix-Reihe keine allzu große Rolle“, sagen die Autoren. Nach insgesamt 37 Alben müsse man Themen und Figuren finden, die von den Schöpfern der Serie bisher wenig behandelt worden sind. So will Egmont Ehapa Raum schaffen für neue Ideen, frischen Wind rein bringen und für eine erweiterte Leserschaft sorgen.

Der Asterix Band #38 „Die Tochter des Vercingetorix“ erschien am 24. Oktober von Egmont Ehapa mit einer internationalen Startauflage von unglaublichen fünf Millionen Exemplaren im Handel. – davon 1,6 Millionen Exemplare in Deutschland.