Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Brandora to B | 9. Dezember 2019

Nach oben scrollen

Oben

Shaun das Schaf – neuer Kinofilm wird für Umsätze im Handel sorgen

Shaun das Schaf – neuer Kinofilm wird für Umsätze im Handel sorgen

Zwei Tickets zu gewinnen: Morgen kommt der zweite Film von Shaun das Schaf in die deutschen Kinos und wird nicht nur dort für viele Besucher, sondern auch im Handel für viel Aufmerksamkeit und Umsatz sorgen.

Mit Shaun das Schaf – UFO-Alarm bringt Aardman Animations einen zweiten Film über den sympathischen Protagonisten auf den Big Screen, der zu dem Genre der britischen „Stop-Motion-Animations-Science-Fiction-Comedy“-Filme gezählt werden darf.

Besuch aus dem All

Als Lu-La, eine schelmische und entzückende Außerirdische mit erstaunlichen Kräften, in der Nähe der Mossy Bottom Farm (bruch-)landet, erkennt Shaun sofort das Potential für außergewöhnliche Streiche und jede Menge außerirdischen Spaß und Abenteuer, die sowohl den Farmer als auch den Hütehund Blitzer in die Verzweiflung treiben. Mit dem großen Ziel, Lu-La zu beschützen und vor allem wieder heil zurück nach Hause zu bringen arbeitet die Schafherde eng zusammen und wird – Achtung Spoiler-Alarm – dieses Abenteuer durch Teamwork erfolgreich meistern.

Eine unglaubliche Erfolgsgeschichte 

Im Jahr 2007 wurde Shaun das Schaf das erste Mal in Deutschland ausgestrahlt – und legt seitdem eine unglaubliche Erfolgsstory hin. Die WDR mediagroup GmbH (WDRmg GmbH) ist als Vermarkter für das „Shaun das Schaf“-Merchandising schon seit vielen Jahren tätig und hat Shaun in der DACH-Region mehr als erfolgreich etabliert. 

Als Ansprechpartner für die Lizenzierung aller Produktbereiche fokussiert sich das Kölner Unternehmen vor allem auf die Kernzielgruppe der Kinder von 4 bis 6 Jahren, sowie der 9- und 10-Jährigen, die sich von dem slapstickartigen Humor und Shauns verrückten Ideen nachhaltig begeistern lassen. Sekundäre Zielgruppe sind vor allem im Bereich der dekorativen Home- und Livingprodukte Teenager zwischen 12 und 16 Jahren. 

Die Erfolgsgeschichte von Shaun das Schaf im Lizenzbereich kann sich sehen lassen: in der DACH-Region wurden bisher über 32 Millionen Lizenzprodukte verkauft, darunter knapp 3,5 Millionen DVDs und Blu-ray-Discs. Weltweit gibt es über 180 Lizenznehmer.

Spaß für die ganze Familie

Bereits der erste Kinofilm erreichte international knapp über 100 Mio. Dollar Umsatz, allein in Deutschland gingen über zwei Millionen Besucher in die Kinos. Des Weiteren hat Shaun mittlerweile  mehr als 6 Mio. Fans weltweit, die via Facebook und Instagram regelmäßig Shaun folgen. Da ist es kein Wunder, dass die Erwartungen beim zweiten Kinofilm immens sind.

Auch der langjährige Lizenzpartner Nici setzt auf Shaun und sein neue außerirdische Freundin Lu-La. „Nici wird neben den bekannten Shaun-Figuren natürlich auch zusätzlich den neuen Charakter aus dem Kinofilm umsetzen und auf den Markt bringen.“ berichtet Stefan Lutz, Leitung Design & Produktentwicklung, Nici GmbH.

Julia Wurzer, Abteilungsleiterin Marken bei der WDRmg freut sich auf den Kino-Film und erwartet mit Spannung das Feedback von Händlern und Lizenzpartnern: „Seit vielen Jahren vermarkten wir Shaun das Schaf mit großem Erfolg im deutschsprachigen Raum und sind sehr neugierig, wie gut Film und Produkte bei der Zielgruppe ankommen werden“.

Verlosung von zwei Kino-Karten

Wer sich selbst von Shaun und seinen Freunden begeistern lassen möchte, hat jetzt DIE Gelegenheit: Die WDRmg verlost zwei Kino-Karten für Shaun das Schaf – UFO-Alarm.

Teilnehmen darf jeder, der uns folgende Frage bis Freitag Abend, 26.09.19, 23:00 Uhr richtig beantworten kann:

Wie heißt Shauns neue Freundin aus dem All?

Die richtige Antwort schicken Sie bitte an die folgende E-Mail-Adresse: e.stemmer@brandora.de. Der Gewinner wird am Montag, 30.09.19 von unserer Redaktion per Email benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, sämtliche Mitarbeiter der WDRmg und der BRANDORA GmbH, sowie deren Verwandte und Angehörige sind von der Teilnahme an dem Gewinnspiel ausgeschlossen.

Dieser Beitrag ist ein bezahltes Advertorial.