Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Brandora to B | 24. August 2019

Nach oben scrollen

Oben

Influencer Archive - Brandora to B

Professionelle Influencer Relations

19. August 2019 |

Die Spreu trennt sich vom Weizen:

Reichweitenstarke Influencer haben die Zahl der Kooperationen mitunter stark überreizt – was zu Lasten der Clickrates geht.

mehr

HEAD startet ein Influencer-Programm für Lizenznehmer

15. Juli 2019 |

Der Sportartikelhersteller HEAD will seine Aktivitäten in Social Media ausbauen. Mit Hilfe der New Yorker Agentur M Style Marketing hat HEAD das einzigartige Influencer-Programm HLIP (HEAD Licensing Influencer Program) für Lizenznehmer gelauncht. 

mehr

Influencer: Authentizität vor Reichweite

29. Mai 2019 | 2

„Herz vor Dollarzeichen“ sollte die Devise sein, wenn man eine Zusammenarbeit mit Influencern anstrebt. Nicht die Größe des Kanals und die Clickrates sind allein entscheidend für den Erfolg von Kampagnen. Wichtiger ist die Passung zwischen den beteiligten Partnern.

mehr

Kinder im Netz: was sie tun, wem sie folgen

29. Mai 2019 |

Längst sehen auch „digital immigrants“, dass Influencer nicht unbedingt nur Werbebotschafter und Spassvögel sind. Nachdem LeFloyd vor zwei Jahren Angela Merkel interviewte – und Rezo seit Wochen die Medien beherrscht und die Politik beschäftigt, ist klar, welches Potential und welche Macht sie haben können.

mehr

Und was bieten Sie Ihrem Kooperationspartner?

16. April 2019 |

Der notwendige Perspektivwechsel

Betrachten Sie es doch mal von der anderen Seite. Nehmen Sie sich die Zeit – dann werden Sie mit einer höheren Glaubwürdigkeit belohnt.

mehr

Die Qual der Wahl

14. März 2019 |

Es kommt nicht (immer) auf die Größe an

Im vergangenen Beitrag habe ich es bereits kurz angerissen: den größtenteils unfairen Vergleich von Äpfeln mit Birnen – den Vergleich von Influencer Relations mit anderen Kommunikationsmaßnahmen. Egal, um welche Marketingdisziplin es sich handelt: Am Ende ist es wichtig, den Erfolg messen zu können. Das steht außer Frage. Umso wichtiger ist es, bereits im Vorfeld KPIs zu definieren und sich schon in der Strategiephase die Frage zu stellen, welche Ziele ich für mein Unternehmen, meine Marke, mein Produkt, mein Thema erreichen will. Und: Ob Influencer Relations der geeignete Weg sind. Ich mag es noch einmal deutlich machen: Bei Influencer Relations geht es nicht in erster Linie um den Abverkauf. Es geht primär um den Einsatz eines Markenfürsprechers. Es geht um Aufmerksamkeit. Und es geht um eine glaubwürdige Kommunikation auf Augenhöhe: von der Zielgruppe zur Zielgruppe! Und genau hier liegt das größte Gut dieser Disziplin und zugleich die Herausforderung: Wie will ich Glaubwürdigkeit im sonst sehr zahlenlastigen Marketing ausdrücken? Wie das Vertrauen der Leser und Zuschauer in den Influencer bewerten? Ohne ein immenses Budgetinvestment wie es bei klassischen Testimonials zum Einsatz kommt? Bevor es jedoch an die Auswertung von Influencer Relations und damit um die Erstellung geeigneter KPIs geht, heißt es zunächst einmal, den geeigneten Partner zu finden. Und hierbei ist es irrelevant, ob es sich um eine einmalige Kooperation oder langfristige Zusammenarbeit handelt. 

mehr